Bodybuilding Frauen

Für viele Damen ist „massiver“ Muskelaufbau ein Tabu. Sie gehen davon aus, dass sie durch das Krafttraining männlich und kantig werden. Leider ein weiterverbreiteter Irrglaube. Auch in Kreisen von professionellen Kraftathleten (Bodybuilder, Powerlifter, Olympische Gewichtheber, Crossfitter, Strongman etc.) wird man schnell feststellen, dass trainierte Frauen sehr sexy sind.  Und „Natursportlerinnen“ sind genauso weiblich wie es ihnen der Östrogenen-Haushalt auch vorbestimmt hat. Mit anderen Worten, Krafttraining macht nicht männlich, sondern sexy. Ein runder, ausgeprägter, fester Hintern ist auch der absolute Beweis dafür (es gibt nichts feminineres, oder?).

Doch wenn man nach den Produkten der Fitnessindustrie geht, müssen sich Frauen anders ernähren und trainieren als Männer. Schließlich gibt es Trainingspläne und Supplements (Frauen Whey Protein???) die speziell für sie hergestellt werden. Ist das nur eine weitere Geldmaschinerie oder ein fortschrittlicher wissenschaftlicher Schritt der Fitness- und Gesundheitswelt die ehrliche Intensionen verfolgt? Was ist also wahr an der Geschlechterapartheit der Industrie und an „Bodybuilding Frauen?“

Bodybuilding Frauen

Ist „Bodybuilding für Männer“ auch „Bodybuilding für Frauen“?

Am Besten beginnen wir mit den drei wichtigsten biologischen Unterschieden zwischen Mann und Frau.

Der größte muskuläre Unterschied ist die Menge der Muskelfasern Typ 1. Frauen tendieren dazu 27-35% mehr Typ 1 Muskelfasern zu haben. Das bedeutet, dass die Muskeln besser durchblutet werden und mehr Sauerstoff bekommen. Zudem haben sie eine höhere Kapazität für Glukose und Fettsäuren.

Ein weiterer Vorteil ist, dass Frauen ca. 40% mehr Fettsäurenkonzentration haben als Männer. Damit ist keinesfalls der Körperfettanteil gemeint. Das ist auch der Hauptgrund wieso Frauen gesündere Herzen haben und Männer häufiger Herzinfarkte erleiden (90% aller Herzinfarkte sind bei Männer!).

Während des Trainings verbrennen Frauen mehr Nährfette als Kohlenhydrate als Männer. Nach dem Training ist das Ganze im umgekehrten Verlauf. Das ist auch der Grund wieso Frauen nicht so schnell ermüden wie Männer. Sie verbrauchen während des Trainings viel weniger Glykogen.

Auch wenn die Zahlen zunächst hoch erscheinen, besteht im allgemeinen kein gigantischer Unterschied. Wenn sich Frauen wie Männer ernähren (natürlich passend zum Kalorienbedarf) und wie sie trainieren gibt es nur minimale Diskrepanzen im Kraft- und Muskelzuwachs. Auch in Langzeitstudien wurden keine enormen Fortschritte bei „Genderneutralem Pumpen“ erzielt. Mit anderen Worten, Frauen müssen nicht zwingend alles anderes machen und ähnliche Fortschritte zu erzielen. Bevor ihr also euren ganzen Lifestyle umkrempelt, solltet ihr auf wichtigere Dinge wie Langlebigkeit, Disziplin und Konsistenz achten. Doch für die Damen, die perfektionistisch rangehen und vielleicht sogar eine Karriere im Bodybuilding Frauen oder dergleichen anstreben gibt es hier eine Zusammenfassung für das, was einen „Unterschied“ ausmacht:

Wie sollen Frauen trainieren und sich ernähren?

  1. Ihr Körper verträgt mehr Wiederholungen
  2. Sie sollten mehr Fette essen
  3. Frauen vertragen mehr Trainingsvolumen
  4. Sie sollten weniger Plyometrics (Explosivtraining) ausführen
  5. Sie vertragen langsames und langes Cardio besser als HIIT
  6. Sie fahren besser mit langsamen Trainingstempo 
  7. Sie benötigen weniger Pausen zwischen Sätzen (erholen sich schneller)
  8. Sie können häufiger (Frequenz) trainieren als Männer uvm.
Bodybuilding Frauen

Krafttraining ist nicht nur für Mann oder Frau, sondern für jeden Menschen gut!

Ihr seht, dass Frauen keineswegs das benachteiligte Geschlecht ist. Ganz im Gegenteil, sie hegen einige Vorteile, von dem ein Mann nur träumen kann. Der häufige Kraftunterschied hängt meistens mit dem Körpergewicht, der Muskelmasse und sogar der Genetik zusammen, nicht mit dem Geschlecht selber. Frauen mögen meistens kleiner sein (somit meist auch leichter und „schwächer“), aber sie haben ähnliche Voraussetzungen wie Männer in Sachen Muskel- und Kraftaufbau. Der Rest ist eine Frage der Genetik und somit sollten Frauen hart wie Männer trainieren, wenn auch nicht direkt gleich wie Männer!

Quintessenz, trainiert hart wie Superman und seht aus wie Wonderwoman! Bodybuilding Frauen

Hier findet ihr weitere Beiträge passend zum Thema Bodybuilding Frauen: Bodybuilding Frauen  Bodybuilding Frauen

Ist Bodybuilding ein Sport? 

3 Tipps gegen nachhängende Muskelgruppen

Weg mit Cellulite (Orangenhaut)!

„Ihr seid niemals stark genug!“